Briefmarken 2002
junghans-gruppe.de - Philatelie

Hauptseite
Impressum
Datenschutz
Kontakt

Briefmarken Neuausgaben 2002 - Informationen des Sammler-Service Philatelie der Deutschen Post AG
(Datenquelle der Beschreibungen: Informationsblätter des Sammler-Service Philatelie der Deutschen Post AG für Abonnement-Kunden)
 

Euro-Bargeldeinführung 1. Januar 2002

Nun ist es soweit: Der letzte Schritt zur Verwirklichung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion ist vollzogen. In den 12 europäischen Teilnehmerstaaten (Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien) heißt die neue gemeinsame Währung nun Euro. Zu diesem Ereignis erscheint die Sondermarke “Euro-Bargeldeinführung 1. Januar 2002”. (Entwurf: Prof. Ernst und Lorli Jünger, München, Ausgabetag: 10. Januar 2002)

Die Sondermarke “Internationales Jahr der Berge 2002” aus der Serie “Für den Umweltschutz” soll dazu beitragen, das öffentliche Bewusstsein für die Einzigartigkeit und Bedeutung der Bergregionen zu sensibilisieren. Denn Lebensräume im Gebirge reagieren sehr empfindlich auf menschliche Einflüsse durch beispielsweise Tourismus und landwirtschaftliche Nutzung. (Entwurf: Günter Gamroth, Nürnberg, Ausgabetag: 10. Januar 2002)

Für den Umweltschutz: Internationales Jahr der Berge 2002

1000 Jahre Bautzen

Die Stadt Bautzen begeht in diesem Jahr das tausendste Jubiläum ihrer ersten schriftlichen Erwähnung in historischen Quellen. Mit der Sondermarke “1000 Jahre Bautzen” wird die geschichtlich bedeutsame Stadt geehrt: Im Mittelalter entwickelte sie sich zum politischen Mittelpunkt der Markgrafschaft Oberlausitz. Heute stellt Bautzen mit seiner weithin erhaltenen historischen Bausubstanz ein Kleinod unter deutschen Städten dar. (Entwurf: Prof. Peter Steiner und Regina Steiner, Stuttgart, Ausgabetag: 10. Januar 2002)

Hans von Dohnanyi gehörte zu den zentralen Persönlichkeiten des deutschen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus. Von Dohnanyi nutzte seine Stellungen im Reichsjustizministerium und später beim Oberkommando der Wehrmacht, um Informationen über nationalsozialistische Gewaltverbrechen zu sammeln. 1943 wurde er von der Gestapo inhaftiert und vermutlich kurz vor Kriegsende 1945 im KZ Sachsenhausen hingerichtet. Sein Leben und sein Mut zum Widerstand wird mit der Sondermarke “100. Geburtstag Hans von Dohnanyi” gewürdigt. (Entwurf: Prof. Christof Gassner, Darmstadt, Ausgabetag: 10. Januar 2002)

100. Geburtstag Hans von Dohnanyi

Für mehr Toleranz

Die Sondermarke “Für mehr Toleranz” zeigt als Motiv einen alten Bretterzaun, auf dem zwei Pfeile auf ein Herz hinweisen, in dem Toleranz geschrieben steht. Fast beiläufig erinnert das Motiv in Graffiti-Manier daran, dass Respekt und Offenheit anderen Menschen und Lebenseinstellungen gegenüber eine notwendige Tugend im gesellschaftlichen Zusammenleben ist. (Entwurf: Prof. Peter Steiner und Regina Steiner, Stuttgart, Ausgabetag: 10. Januar 2002)

Vom 8. bis 24. Februar 2002 finden in Salt Lake City, USA, die XIX. Olympischen Winterspiele statt. Dem großen internationalen Sport-Ereignis sind die Sondermarken mit Zuschlag aus der Serie “Für den Sport” gewidmet. Die olympischen Disziplinen “Biathlon”, “Eisschnell-Lauf”, “Skispringen” und “Rodeln” sind auf den Marken dargestellt. (Entwurf: Lutz Menze, Wuppertal, Ausgabetag: 7. Februar 2002)

Für den Sport: XIX. Olympische Winterspiele - Biathlon

Für den Sport: XIX. Olympische Winterspiele - Eisschnell-Lauf

Für den Sport: XIX. Olympische Winterspiele - Skispringen

Für den Sport: XIX. Olympische Winterspiele - Rodeln

100 Jahre Berliner U-Bahn

Mobilität ist in der heutigen Zeit eine unabdingbare Voraussetzung für den modernen Menschen. In großen Städten kommt daher dem öffentlichen Personennahverkehr eine zentrale Rolle zu. Begonnen hat die Entwicklung eines straßenunabhängigen Systems in Deutschland vor mehr als hundert Jahren in Berlin, bis dort schließlich 1902 die erste U-Bahn-Strecke eröffnet wurde: Diesem Jubiläum ist die Sondermarke “100 Jahre Berliner U-Bahn” gewidmet. (Entwurf: Ingo Wulff, Kiel, Ausgabetag: 7. Februar 2002)

Im Rahmen der Serie “Kulturstiftung der Länder” erscheint die Sondermarke “Rechenmaschine von Johann Christoph Schuster”. Sie zeigt eine zylindrische Rechenmaschine aus dem Jahre 1822. Von dem gelernten Uhrmacher Johann Christoph Schuster aus 1025 Einzelteilen von Hand gefertigt, ist dieses Zeugnis aus vorindustrieller Zeit heute im “Arithmeum” in Bonn zu besichtigen. (Entwurf: Prof. Fritz Lüdtke, München, Ausgabetag: 7. März 2002)

Kulturstiftung der Länder: Rechenmaschine von Johann Christoph Schuster

100 Jahre Deutsches Freimaurermuseum

Vor hundert Jahren gründete die “Großloge zur Sonne” das Freimaurermuseum in Bayreuth. (Freimaurer sind in örtlichen Verbänden mit festen Versammlungsräumen organisiert - den Logen.) Dort begegnen Besucher der so genannten “Königlichen Kunst” - der Freimaurerei. Die Sondermarke “100 Jahre Deutsches Freimaurermuseum” ist dem Jubiläum gewidmet. (Entwurf: Paul Effert, Kaarst, Ausgabetag: 4. April 2002)

Die Briefmarke aus der Serie “Post” will auf freundliche und sympathische Weise das traditionsreiche Medium Brief näher bringen. Ein Flugzeug schreibt das Wort “post” an den blauen Himmel. Dadurch entsteht der Eindruck, als ob das Flugzeug auf seinem Weg zwischen Absender und Empfänger in die Marke hinein- und wieder herausfliegt. (Entwurf: Grit Fiedler, Berlin, Ausgabetag: 4. April 2002)

Serie Post

Europa: Zirkus

Im Rahmen der Serie “Europa” erscheint dieses Jahr die Sondermarke “Zirkus”. Die Faszination und Beliebtheit der zirzensischen Welt mit Clowns, Zauberern, Dompteuren und Artisten ist seit Jahrhunderten ungebrochen. Für ein paar Stunden kann man in die einzigartige und magische Welt eintauchen und diese mit allen Sinnen erleben. Diesen Zauber soll die Briefmarke widerspiegeln. (Entwurf: Detlef Glinski, Berlin, Ausgabetag: 2. Mai 2002)

Nach den Ideen der Aufklärung entstand die Kulturlandschaft Gartenreich Dessau-Wörlitz. Zwischen der Bauhausstadt Dessau und der Lutherstadt Wittenberg gelegen, ergeben englische Parkanlagen, Schlösser, Weideflächen und von Tempeln gesäumte Flüsse und Seen eine harmonische Verbindung von Kunst, Erziehung und Wirtschaft. Dieses Paradebeispiel der Landschaftsplanung aus dem 18. Jahrhundert würdigt die ansprechende Sondermarke “Gartenreich Dessau-Wörlitz” aus der Serie “Weltkulturerbe der UNESCO”. (Entwurf: Hannelore Heise, Halle, Ausgabetag: 2. Mai 2002)

Weltkulturerbe der UNESCO: Gartenreich Dessau-Wörlitz

250. Geburtstag Albrecht Daniel Thaer

Albrecht Daniel Thaer, 1752 in Celle geboren, praktizierte nach seinem Medizinstudium zunächst erfolgreich als Arzt. Parallel beschäftigte er sich intensiv mit landwirtschaftlichen Versuchen zur Erhöhung der Produktivität und wurde dadurch zum bedeutendsten Wegbereiter der rationellen Landwirtschsft in Deutschland. 1810 erhielt Thaer die Professur für Kameralwissenschaften an der Universität Berlin. Im Oktober 1828 starb er hochgeehrt auf seinem Gut Möglin. An sein Leben und Werk erinnert die Sondermarke “250. Geburtstag Albrecht Daniel Thaer”. (Entwurf: Gerhard Lienemeyer, Offenbach, Ausgabetag: 2. Mai 2002)

Die documenta ist eine der weltweit angesehensten und traditionsreichsten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Sie findet alle fünf Jahre in Kassel statt, in diesem Jahr vom 8. Juni bis zum 15. September. Die aus Anlass der elften documenta erscheinende Blockausgabe des Sonderpostwertzeichens “Documenta11” zeigt als Motiv das originale Schriftlogo der Kunstausstellung. (Entwurf: Prof. Peter und Regina Steiner, Stuttgart, Ausgabetag: 2. Mai 2002)

Documenta11

Fußballweltmeister im 20. Jahrhundert

Zur Fußballweltmeisterschaft 2002 erscheinen die ungewöhnlichen Sondermarken “Fußballweltmeister im 20. Jahrhundert” im Zusammendruck. An der Gemeinschaftsausgabe sind sechs ehemalige Weltmeister-Nationen beteiligt: Das gemeinsame, internationale Motiv (mit Rundperforation) wird parallel in Brasilien, Argentinien, Uruguay, Frankreich, Italien und Deutschland ausgegeben. Das Motiv der zweiten Marke wird national im jeweiligen Ausgabeland gestaltet. (Entwurf: Andrea Acker, Wuppertal, Ausgabetag: 2. Mai 2002)

Mit den Motiven “Flussperlmuschel” und “Bauchige Windelschnecke” wird die Serie “Bedrohte Tierarten” fortgesetzt. Beide Weichtiere sind in Mitteleuropa beheimatet, aber durch die Verschmutzung und Zerstörung von Bach- und Flusslandschaften in ihrem Fortbestand stark gefährdet. Die kleine Schnecke - das Gehäuse der Bauchigen Windelschnecke erreicht eine Höhe von knapp 3 mm - besiedelt kalkreiche Moore und Sümpfe. Die bis zu 14 cm lange Flussperlmuschel benötigt ein sauberes, unverschmutztes Wasser zum Leben, sie ist also ein verlässlicher “Umweltindikator”. (Entwurf: Prof. Günter Jacki, Leonberg, Ausgabetag: 6. Juni 2002)

Bedrohte Tierarten: Flussperlmuschel
Bedrohte Tierarten: Bauchige Windelschnecke

150 Jahre Germanisches Nationalmuseum

Zum 150. Gründungsjahr des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg erscheint die gleichnamige Sondermarke. Freiherr von und zu Aufseß hatte schon 1852 - zwanzig Jahre vor der politischen Vereinigung der deutschen Staaten - die Idee zu dem Germanischen Nationalmuseum. Heute beherbergt es über 20.000 Exponate zur germanischen Kulturgeschichte. Das Motiv der Sondermarke “150 Jahre Germanisches Nationalmuseum” zeigt einen Teil der Außenansicht des Museumskomplexes mit der von Dani Karavan geschaffenen “Straße der Menschenrechte”. (Entwurf: Olaf Jäger & Regina Winkler, Salem, Ausgabetag: 4. Juli 2002)

Am 2. Juli 1877 wurde der Schriftsteller Hermann Hesse im württembergischen Calw geboren. Der Nobelpreisträger zählt heute zu den meistgelesenen deutschsprachigen Autoren im In- und Ausland. Der Brückenschlag zwischen abendländischem und asiatischem Denken hat seinen Werken besondere Wertschätzung vor allem in Amerika und den fernöstlichen Ländern eingebracht. Hesse verstarb am 9. August 1962 in Montagnola bei Lugano. Das Sonderpostwertzeichen “125. Geburtstag Hermann Hesse” verbindet Porträt und Signatur des Dichters. (Entwurf: Corinna Rogger, Biberach, Ausgabetag: 4. Juli 2002)

125. Geburtstag Hermann Hesse

Deutsche National- und Naturparke: Nationalpark Hochharz

Im Nationalpark Hochharz werden seit 1990 seltene und gefährdete, aber auch urtypische Arten und Lebensräume der Harzer Mittelgebirgslandschaft geschützt. Mit zahlreichen Angeboten zur Besucherbetreuung bringen die Nationalpark-Ranger den Besuchern die großartige Aufgabe nahe, das Leben selbst zu schützen. Die Blockausgabe mit der Sondermarke “Nationalpark Hochharz” erscheint in der Serie “Deutsche National- und Naturparke” und zeigt das Wahrzeichen des Harzes, den Brocken. (Entwurf: Detlef Glinski, Berlin, Ausgabetag: 4. Juli 2002)

In der Serie “Bilder aus deutschen Städten” erscheint die Sondermarke “Museumsinsel Berlin - Weltkulturerbe der UNESCO”. Die Alte Nationalgalerie, Bodemuseum, Pergamonmuseum, Altes und Neues Museum bilden auf einer Insel zwischen Spree und Kupfergraben mitten in Berlin ein einzigartiges architektonisches Ensemble. Umfangreiche Sanierungsarbeiten lassen die Häuser nach und nach in neuem Glanz erstrahlen. In diesem Jahr wurde die Alte Nationalgalerie wieder eröffnet, während das Neue Museum zurzeit noch eine Baustelle ist. (Entwurf: Prof. Heinz Schillinger, Nürnberg, Ausgabetag: 8. August 2002)

Bilder aus deutschen Städten: Museumsinsel Berlin - Weltkulturerbe der UNESCO

Museum für Kommunikation Berlin

Das “Museum für Kommunikation Berlin” wurde vor 130 Jahren als erstes Postmuseum der Welt von Generalpostmeister Heinrich von Stephan gegründet und wird mit einer Sondermarke geehrt. Das Haus durchlief eine wechselvolle Geschichte: von der Schließung während der beiden Weltkriege und der Beschädigung durch Bomben über verschiedene Umbauetappen bis hin zur behutsamen Renovierung und Neueröffnung am 17. März 2000. Mit seiner neuen Dauerausstellung macht das Museum die Herkunft, die Entwicklung und die Zukunftsperspektiven der Informationsgesellschaft erleb- und begreifbar. (Entwurf: Corinna Rogger, Biberach, Ausgabetag: 8. August 2002)

Die Sondermarke “Freiwillige Feuerwehr” aus der Serie “Dienst am Nächsten” ehrt das Engagement der vielen ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und -frauen. Im Verbund mit den Berufs- und Werkfeuerwehren bilden eine Million Männer und mehr als 60.000 Frauen der freiwilligen Feuerwehren in Deutschland eines der effektivsten Gefahrenabwehrsysteme der Welt. Tag und Nacht rücken sie aus, um bei Bränden und Unfällen Hilfe zu leisten und Umweltgefahren zu beseitigen. (Entwurf: Paul Effert, Kaarst, Ausgabetag: 8. August 2002)

Dienst am Nächsten: Freiwillige Feuerwehr

400. Geburtstag Otto von Guericke

Sechzehn Pferde waren nicht in der Lage, zwei aneinander gelegte und dann luftleer gepumpte Halbkugeln gegen die Kraft des Luftdrucks auseinander zu reißen. Mit diesem Experiment demonstrierte der Magdeburger Bürgermeister Otto von Guericke (1602-1686) seinen Zeitgenossen eindrucksvoll die Wirkungen des Vakuums. Ihm ist die Sondermarke “400. Geburtstag Otto von Guericke” gewidmet. (Entwurf: Prof. Christoph Gassner, Darmstadt, Ausgabetag: 10. Oktober 2002)

Die Bildmotive der beiden Sondermarken aus der Serie “Weihnachten” 2002 sind Ausschnitte aus zwei bedeutenden Werken des niederländischen Malers Rogier van der Weyden (1399-1464): Der Engel entstammt dem Gemälde “Die Verkündigung an Maria”, das heute in Paris im Louvre hängt. Das Motiv mit der Heiligen Familie zeigt einen Ausschnitt aus dem “Marienaltar”, den der spanische König 1445 dem Kartäuserkloster Miraflores bei Burgos (Nordspanien) stiftete. Der Altar befindet sich in der Gemäldegalerie des Staatlichen Museums in Berlin. Van der Weyden gilt als eine der Zentralfiguren der altniederländischen Malerei. (Entwurf: Detlef Glinski, Berlin, Ausgabetag: 7. November 2002)

Weihnachten 2002: Die Verkündigung an Maria

Weihnachten 2002: Marienaltar

Für die Wohlfahrtspflege: Oldtimer - Isetta 300

Für die Wohlfahrtspflege: Oldtimer - Isabelle Coupé

Im Rahmen der Serie “Für die Wohlfahrtspflege” 2002 erscheinen dieses Jahr fünf Sondermarken zu dem Thema Oldtimer: Die “Isetta 300” wurde 1952/53 von dem italienischen Kühlschrankhersteller ISO in Mailand entwickelt und ab 1954 von BMW gebaut. Die Bremer Firma Borgward stellte 1957 ihr “Isabelle Coupé” vor - einen rassigen Sportwagen mit hinreißender Karosserieform. Ein Jahr später ging im “VEB Sachsenring, Automobilwerke Zwickau” der “Trabant P50” in die Serienproduktion, der bekannte Kleinwagen der DDR. Bereits seit vier Jahren lief der “Käfer” im Gründungsjahr der BRD, 1949, auf Wunsch der Briten vom Band. Die markanten Flügeltüren brachten dem “300 SL” von Daimler-Benz die Beinamen “Gullwing” oder “Papillon” ein. 1954 stellten die Stuttgarter ihren ersten Sportwagen der Nachkriegszeit in New York vor. (Entwurf: Prof. Ernst Jünger und Lorli Jünger, München, Ausgabetag: 5. Dezember 2002)

Für die Wohlfahrtspflege: Oldtimer - Trabant P50

Für die Wohlfahrtspflege: Oldtimer - Käfer

Für die Wohlfahrtspflege: Oldtimer - 300 SL

 

 

Mit dem Motiv des Künstlers Lyonel Feininger wird die Serie “Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts” fortgesetzt. Lyonel Feininger, Amerikaner deutscher Abstammung, wurde 1871 in New York geboren und lehrte von 1919-1933 am Bauhaus in Dessau. 1936 kehrte er, nachdem seine Werke von den Nationalsozialisten als entartet diffamiert worden waren, in die USA zurück, wo er 1956 verstarb. (Entwurf: Prof. Ernst Jünger und Lorli Jünger, München, Ausgabetag: 5. Dezember 2002)

Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts: Lyonel Feininger

Frauen der deutschen Geschichte: Annette von Droste-Hülshoff

Frauen der deutschen Geschichte: Esther von Kirchbach

Frauen der deutschen Geschichte: Hildegard Knef

Die Dauerserie “Frauen der deutschen Geschichte” wird mit neuen Werten und Motiven fortgesetzt: “Annette von Droste-Hülshoff” (1797-1848), die bekannte Dichterin aus dem Münsterland, verbrachte ihr Leben zwischen dichterischer Freiheit und starren gesellschaftlichen Konventionen. “Esther von Kirchbach” (1894-1946), als Schriftstellerin, Kunstförderin, Seelsorgerin und Mutter von 7 eigenen Kindern, versuchte die Selbstverwirklichung der Frau nicht im Gegensatz, sondern in Verbindung mit ihrer Stellung in Familie und Gesellschaft zu entwickeln. “Hildegard Knef” (1925-2002) gehörte zu den großen Nachkriegsstars des deutschen Films und feierte auch als Chansonsängerin bedeutende Erfolge. (Entwurf: Prof. Gerd Aretz und Oliver Aretz, Wuppertal, Ausgabetag: 27 Dezember 2002)

Auch die bekannte Dauerserie “Sehenswürdigkeiten” wird aufgrund der Portoänderungen zum 01.01.2003 fortgesetzt. Insgesamt erscheinen fünf neue Werte: “Berliner Philharmonie”, “Tönninger Packhaus”, “Alte Oper Frankfurt”, “Porta Nigra Trier” sowie “Bauhaus Dessau”. (Entwurf: Prof. Fritz Haase und Sibylle Haase, Bremen, Ausgabetag: 27. Dezember 2002)

Sehenswürdigkeiten: Berliner Philharmonie

Sehenswürdigkeiten: Tönninger Packhaus

Sehenswürdigkeiten: Alte Oper Frankfurt

 

 

Sehenswürdigkeiten: Porta Nigra Trier

Sehenswürdigkeiten: Bauhaus Dessau

 

Weitere Briefmarken Neuausgaben 2002

 

250. Geburtstag Adolph Freiherr Knigge

250. Geburtstag Adolph Freiherr Knigge
Entwurf: Peter Nitzsche, Hamburg
Ausgabetag: 7. Februar 2002

1000 Jahre Deggendorf

1000 Jahre Deggendorf
Entwurf: Werner Hans Schmidt, Frankfurt am Main
Ausgabetag: 7. März 2002

150 Jahre Stiftung Ecksberg

150 Jahre Stiftung Ecksberg
Entwurf: Lutz Menze, Wuppertal
Ausgabetag: 4. April 2002

50 Jahre Bundesanstalt für Arbeit

50 Jahre Bundesanstalt für Arbeit
Entwurf: Prof. Fritz Lüdtke, München
Ausgabetag: 4. April 2002

50 Jahre Baden-Württemberg

50 Jahre Baden-Württemberg
Entwurf: Angela Kühn, Hamburg
Ausgabetag: 4. April 2002

150 Jahre Kindergottesdienst

150 Jahre Kindergottesdienst
Entwurf: Angela Kühn, Hamburg
Ausgabetag: 2. Mai 2002

500 Jahre Universität Halle-Wittenberg

500 Jahre Universität Halle-Wittenberg
Entwurf: Lutz Menze, Wuppertal
Ausgabetag: 2. Mai 2002

100. Geburtstag Ernst Wilhelm Nay

100. Geburtstag Ernst Wilhelm Nay
Entwurf: Prof. Ernst Jünger und Lorli Jünger, München
Ausgabetag: 6. Juni 2002

Für die Jugend: Kinderspielzeug - Brettspiele

Für die Jugend: Kinderspielzeug - Holzspielzeug

Serie Für die Jugend: Kinderspielzeug
Brettspiele
Holzspielzeug
Puppe
Teddybär
Elektrisches Spielzeug

Entwürfe: Harry Scheuner, Chemnitz
Ausgabetag: 6. Juni 2002

Für die Jugend: Kinderspielzeug - Puppe

Für die Jugend: Kinderspielzeug - Teddybär

Für die Jugend: Kinderspielzeug - Elektrisches Spielzeug

 

 

Deutsche Welthungerhilfe

Deutsche Welthungerhilfe
Entwurf: Prof. Peter Steiner und Regina Steiner, Stuttgart
Ausgabetag: 4. Juli 2002

Aufrechte Demokraten: Josef Felder

Serie Aufrechte Demokraten:
Josef Felder

Entwurf: Prof. Gerd Aretz und Oliver Aretz, Wuppertal/Bonn
Ausgabetag: 8. August 2002

Hochwasserhilfe 2002

Hochwasserhilfe 2002
Entwurf: Manfred Gottschall, Chemnitz
Ausgabetag: 30. August 2002

Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts: Ernst-Ludwig Kirchner

Serie Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts:
Ernst-Ludwig Kirchner

Entwurf: Prof. Ernst Jünger und Lorli Jünger, München
Ausgabetag: 5. September 2002

Für uns Kinder 2002

Serie Für uns Kinder 2002
Entwurf: Birgit Hogrefe, Hamburg
Ausgabetag: 5. September 2002

Archäologie in Deutschland

Serie Archäologie in Deutschland
Entwurf: Jünger und Michel, Berlin
Ausgabetag: 5. September 2002

225. Geburtstag Heinrich von Kleist

225. Geburtstag Heinrich von Kleist
Entwurf: Ingo Wulff, Kiel
Ausgabetag: 10. Oktober 2002

100. Geburtstag Eugen Jochum

100. Geburtstag Eugen Jochum
Entwurf: Gerhard Lienemeyer, Offenbach
Ausgabetag: 10. Oktober 2002

50 Jahre Bundeszentrale für politische Bildung

50 Jahre Bundeszentrale für politische Bildung
Entwurf: Angela Kühn, Hamburg
Ausgabetag: 7. November 2002

50 Jahre Deutsches Fernsehen

50 Jahre Deutsches Fernsehen
Entwurf: Andrea Acker, Wuppertal
Ausgabetag: 7. November 2002

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

Briefmarken 2000-2005

Briefmarken Serien Teil 1

Briefmarken Serien Teil 2

Jubiläumsbriefe

Messebelege

Philatelie

Briefmarken 2000

Deutsche National- und Naturparke

Sehenswürdigkeiten

Jubiläumsbriefe 2002

Messebelege 2001

Hauptseite

Briefmarken 2001

Kulturstiftung der Länder

Frauen der deutschen Geschichte

Jubiläumsbriefe 2003

Messebelege 2002

Impressum

Briefmarken 2002

Brücken

Bedrohte Tierarten

Jubiläumsbriefe 2004

Messebelege 2003

Datenschutz

Briefmarken 2003

Landesparlamente in Deutschland

Brauchtum und Tradition

Jubiläumsbriefe 2005

Messebelege 2004

Kontakt

Briefmarken 2004

EUROPA

Naturdenkmäler in Deutschland

 

Messebelege 2005

 

Briefmarken 2005

Für den Umweltschutz

Weltkulturerbe der UNESCO

 

 

 

 

Für die Wohlfahrtspflege

Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts

 

 

 

 

Für die Briefmarke

Aufrechte Demokraten

 

 

 

 

Weihnachten

Bilder aus deutschen Städten

 

 

 

 

Für den Sport

Leuchttürme

 

 

 

 

Bilder aus Deutschland

Blumen

 

 

 

 

POST

Archäologie in Deutschland

 

 

 

 

Für die Jugend

Deutsche Malerei

 

 

 

 

Dienst am Nächsten

 

 

 

 

 

Für uns Kinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2014 M.Junghans. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

www.junghans-gruppe.de