Briefmarken 2005
junghans-gruppe.de - Philatelie

Hauptseite
Impressum
Datenschutz
Kontakt

Briefmarken Neuausgaben 2005 - Informationen des Sammler-Service Philatelie der Deutschen Post AG
(Datenquelle der Beschreibungen: Informationsblätter des Sammler-Service Philatelie der Deutschen Post AG für Abonnement-Kunden)
 

Blumen: Sonnenblume

Blumen: Rittersporn

Das Thema „Blumen“ verspricht moderne und zeitlose Motive aus der vielfältigen Welt der Flora. Die farbenfrohen und stimmungsvollen Darstellungen sollen dazu beitragen, die kleinen Freuden des Alltags wieder neu zu entdecken, die in unserer hektischen Zeit leider kaum mehr wahrgenommen werden. Zunächst dürfen wir uns auf die beiden Postwertzeichen „Sonnenblume“ und „Rittersporn“ freuen, die als Erstausgaben der neuen Serie erschienen sind. (Entwurf: Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn, Ausgabetag: 3. Januar 2005)

Über mehrere Jahrhunderte waren die Kelten eines der bedeutendsten Völker Europas und ihre Fürsten gelangten durch weitreichende Handelsbeziehungen zu Reichtum und Macht. Auf dem Glauberg nahe Wetterau wurden bei Ausgrabungen prachtvolle Gräber aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Entdeckt. Darunter auch der einzigartige Fund „Keltenfürst vom Glauberg“. Die gleichnamige Sondermarke aus der Serie „Archäologie in Deutschland“ zeigt die lebensgroße Figur eines keltischen Fürsten aus Sandstein. (Entwurf: Werner H. Schmidt, Frankfurt am Main, Ausgabetag: 3. Januar 2005)

Archäologie in Deutschland: Keltenfürst vom Glauberg

1200 Jahre Forchheim

Die Stadt Forchheim blickt in ihrer 1200 Jahre alten Geschichte auf drei wichtige Epochen zurück. 805 wird die an der östlichen Grenze seines Reiches gelegene Ortschaft „Foracheim“ in einem Erlass von Karl dem Großen erstmals erwähnt. Ab 1007 gehörte Forchheim für die folgenden 800 Jahre zum Bistum Bamberg. Seit 1803 weht über der heute 30.000 Einwohner zählenden Stadt die blau-weiße Fahne Bayerns. Das Postwertzeichen „1200 Jahre Forchheim“ präsentiert die Stadt mit der stilisierten Abbildung eines einzigartigen Fachwerkensembles.(Entwurf: Grit Fiedler, Leipzig, Ausgabetag: 3. Januar 2005)

Zugunsten der Deutschen Sporthilfe sind fünf Sonderpostwertzeichen zum Thema „Internationale Sportereignisse in Deutschland“ in der Serie „Für den Sport“ erschienen. Darunter die beiden Motive „Maskottchen“ und „Fußball-Globus“ zur „FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006TM“. Weiterhin werden mit den Briefmarken „Internationales Deutsches Turnfest Berlin 2005“, „Nordische Ski-WM 2005 in Oberstdorf“ und „Fecht-WM Leipzig 2005“ drei internationale Großereignisse des deutschen Sportjahres 2005 gewürdigt. (Entwurf: Prof. Ernst Jünger und Lorli Jünger, München, Ausgabetag: 10. Februar 2005)

Für den Sport: Maskottchen

Für den Sport: Fußball-Globus

Für den Sport: Internationales Deutsches Turnfest Berlin 2005

Für den Sport: Nordische Ski-WM 2005 in Oberstdorf

 

 

Für den Sport: Fecht-WM Leipzig 2005

100 Jahre Berliner Dom

Nach der Gründung des Deutschen Reichs ließ Kaiser Wilhelm II. von 1894 bis 1905 den Berliner Dom zwischen Spree und Kupfergraben errichten. Im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört, erstrahlt der größte protestantische Kirchenbau Deutschlands nach umfangreichen Wiederaufbauarbeiten in neuem Glanz. Mit der Sondermarke „100 Jahre Berliner Dom“ wird an die wechselvolle Geschichte des Sakralbaus auf der Berliner Museumsinsel erinnert. (Entwurf: Barbara Dimanski, Halle, Ausgabetag: 10. Februar 2005)

In der Postverordnung von 1710 wurde zum ersten Mal ein Briefträger erwähnt. Die Serie „Post“ will mit ihren beiden Postwertzeichen „Briefzustellung in Deutschland“ (Nord und Süd) daran erinnern, dass die Briefzustellung auch im 21. Jahrhundert trotz aller Technik immer noch ein Service von Menschen für Menschen ist. (Entwurf: Prof. Dieter Ziegenfeuter, Dortmund, Ausgabetag: 3. März 2005)

Serie Post: Briefzustellung in Deutschland - Nord

Serie Post: Briefzustellung in Deutschland - Süd

1955 – Wiederaufnahme des regelmäßigen Flugverkehrs in Deutschland

Zum Flugdienstbeginn der Deutschen Lufthansa am 1. April 1955 gab die Deutsche Bundespost damals vier Sondermarken für die Freimachung von Luftpostsendungen heraus. Das aktuelle Postwertzeichen „1955 – Wiederaufnahme des regelmäßigen Flugverkehrs in Deutschland“ erinnert an das Ereignis vor 50 Jahren(Entwurf: Prof. Sabine Zimmermann, Darmstadt, Ausgabetag: 3. März 2005)

Nach „Sonnenblume“ und „Rittersporn“ erschien im April die „Margerite“. Mit ihrer Blütezeit von Mai bis Oktober erinnert sie an warme Sommertage und Streifzüge durch blühende Wiesen und Felder. Anfang Juni wird unser philatelistischer Blumenstrauß mit den Postwertzeichen „Malve“ und „Aster“ um zwei weitere florale Motive ergänzt. (Entwurf: Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn, Ausgabetag: 7. April 2005 bzw. 2. Juni 2005)

Blumen: Margerite

Blumen: Malve

Blumen: Aster

Deutsche National- und Naturparke: Nationalpark Bayerischer Wald

Als erster Nationalpark in Deutschland wurde 1970 der Nationalpark Bayerischer Wald eröffnet und umfasst heute eine Gesamtfläche von über 24.000 Hektar. Die Serie „Deutsche National- und Naturparke“ würdigt mit der Sondermarke „Nationalpark Bayerischer Wald“ diese einmalige Wald- und Mittelgebirgslandschaft an der Landesgrenze zur Tschechischen Republik, wo Tiere und Pflanzen einen idealen Lebensraum gefunden haben. (Entwurf: Prof. Johannes Graf, Dortmund, Ausgabetag: 7. April 2005)

Märchenhaft geht es weiter mit dem Postwertzeichen „200. Geburtstag Hans Christian Andersen“ zu Ehren des dänischen Schriftstellers. Damals wie heute sind kleine und große Leseratten gleichermaßen fasziniert von seinen wunderschönen Märchen wie z. B. „Die kleine Meerjungfrau“ und „Die Prinzessin auf der Erbse“. (Entwurf: Karin Blume-Zander, Haan, Ausgabetag: 7. April 2005)

200. Geburtstag Hans Christian Andersen

100 Jahre Kraftpost

Als die Postkutsche 1905 von den ersten Omnibussen abgelöst wurde, begann die Ära der Kraftpost. Die Sondermarke „100 Jahre Kraftpost“ aus der Serie „Tag der Briefmarke“ mit Zuschlag zugunsten der Stiftung für Philatelie und Postgeschichte würdigt den Beginn der motorisierten Personen-Beförderung bei der Post. (Entwurf: Horst F. und Gerda M. Neumann, Wuppertal, Ausgabetag: 12. Mai 2005)

Was gibt es Schöneres, als bei köstlichen Speisen und einem guten Glas Wein einen herrlichen Tag ausklingen zu lassen? Das Postwertzeichen „Gastronomie“ aus der Serie „EUROPA“ thematisiert die Kunst geschmackvollen Essens in ansprechender Umgebung. (Entwurf: Nina Clausing, Wuppertal; Ausgabetag: 12. Mai 2005)

Europa: Gastronomie

50 Jahre Pariser Verträge

Sechs Jahre nach ihrer Gründung erlangte die Bundesrepublik Deutschland mit Inkrafttreten der Pariser Verträge die weitgehende Souveränität und Westintegration. Das Postwertzeichen „50 Jahre Pariser Verträge“ würdigt die wichtige Eingliederung in die westliche Staatengemeinschaft. (Entwurf: Prof. Christof Gassner, Darmstadt, Ausgabetag: 12. Mai 2005)

Am 2. April 2005 um 21.37 Uhr verstarb Papst Johannes Paul II. im Alter von 84 Jahren. Das Bundesministerium der Finanzen hat kurzfristig das Sonderpostwertzeichen „Papst Johannes Paul II., 1929-2005“ zu Ehren des beliebten Kirchenoberhaupts herausgegeben. In 26 Jahren unternahm Johannes Paul II. 104 Auslandsreisen, bei denen er 129 Länder besuchte und Tausende von Kilometern zurücklegte: Wie kaum ein Papst vor ihm suchte er den Kontakt zu den Menschen und es gelang ihm vor allem auch, junge Menschen zu erreichen. (Entwurf: Werner Hans Schmidt, Frankfurt/M., Ausgabetag: 12.Mai 2005)

Papst Johannes Paul II., 1929-2005

Schillerjahr

Zum Gedenken an den 1805 in Weimar verstorbenen Friedrich von Schiller erschien die Sondermarke „Schillerjahr“. Ein absoluter Klassiker und wohl das bekannteste Theaterstück des berühmten Dichters und Denkers ist „Wilhelm Tell“. (Entwurf: Olaf Jäger und Regina Jäger Kommunikationsdesign, Überlingen, Ausgabetag: 12. Mai 2005)

In der Serie „Für die Jugend“ erscheinen fünf Briefmarken zum Thema „Großsegler“ mit Zuschlägen zugunsten der Stiftung Deutsche Jugendmarke e. V. Die maritimen Motive präsentieren mit „GREIF“, „RICKMER RICKMERS“ sowie „PASSAT“, „GROSSHERZOGIN ELISABETH“ und „SCHULSCHIFF DEUTSCHLAND“ fünf bekannte „Königinnen der Meere“. (Entwurf: Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn, Ausgabetag:2. Juni 2005)

Für die Jugend: Großsegler - GREIF

Für die Jugend: Großsegler - GROSSHERZOGIN ELISABETH

Für die Jugend: Großsegler - PASSAT

Für die Jugend: Großsegler - RICKMER RICKMERS

 

 

Für die Jugend: Großsegler - SCHULSCHIFF DEUTSCHLAND

Blumen: Tagetes

Blumen: Klatschmohn

Blumen: Krokus

Neben den beiden Sommerblühern „Tagetes“ und „Klatschmohn“ ist jetzt auch der schöne Frühlingsbote „Krokus“ erhältlich. Mit den beiden September-Ausgaben „Tulpe“ und „Leberblümchen“ sind nun alle zehn floralen Motive 2005 der Dauerserie „Blumen“ erschienen. (Entwurf: Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn, Ausgabetag: 7. Juli 2005 bzw 11. August 2005 und 8. September 2005)

Blumen: Tulpe

Blumen: Leberblümchen

 

 

Die Serie „Leuchttürme“ erfreut uns mit den beiden maritimen Briefmarken „Brunsbüttel, Mole 1“ und „Westerheversand“. Direkt im Bereich der Schleusenanlage errichtet, weist das Leuchtfeuer der Mole 1 den Schiffen ihren Weg zur Alten Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals. Der Leuchtturm Westerheversand hingegen trotzt an der schleswig-holsteinischen Küste der tobenden See und zeigt mit seinem rot-weißen Bauwerk das typische Bild eines Leuchtturms. (Entwurf: Prof. Johannes Graf, Dortmund; Ausgabetag: 7. Juli 2005)

Leuchttürme: Brunsbüttel, Mole 1

Leuchttürme: Westerheversand

100 Jahre Relativität – Atome – Quanten – Albert Einstein

Mit der Formulierung der speziellen Relativitätstheorie revolutionierte Albert Einstein im Jahr 1905 die Grundlagen der Physik und ging mit seiner weltbekannten Formel „E = mc2“ in die Geschichte ein. Zu Ehren des berühmten Naturwissenschaftlers und Humanisten erschien die Sondermarke „100 Jahre Relativität – Atome – Quanten – Albert Einstein“. (Entwurf: Gerhard Lienemeyer, Offenbach, Ausgabetag: 7. Juli 2005)

Zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert wurden in Berlin, Potsdam und der Mark Brandenburg von den Hohenzollern und der preußischen Kurfürsten- und Königsfamilie beeindruckende Schloss- und Gartenanlagen errichtet. Die Blockausgabe „Preußische Schlösser und Gärten“ würdigt diese weltweit einzigartige Kulturlandschaft, die über 400 Jahre preußische Architekturgeschichte präsentiert. (Entwurf: Prof. Johannes Graf, Dortmund, Ausgabetag: 7. Juli 2005)

Preußische Schlösser und Gärten

Serie Post: Briefzustellung in Deutschland - Ost

Serie Post: Briefzustellung in Deutschland - West

Täglich sind insgesamt rund 19.000 Briefzusteller in allen vier Himmelsrichtungen unterwegs, um den Wunsch nach schriftlicher Kommunikation unter den Menschen zu erfüllen. Bereits im März wurden die Ausgaben „Nord“ und „Süd“ des Sondermarken-Themas „Briefzustellung in Deutschland“ ausgegeben. Nun sind in der Serie „Post“ auch die Motive „Ost“ und „West“ erschienen, die jeweils einen Briefzusteller in seiner typischen Einsatzregion zeigen. (Entwurf: Prof. Dieter Ziegenfeuter, Dortmund, Ausgabetag: 11. August 2005)

„Berg frei“ heißt der traditionelle Gruß der NaturFreunde Deutschlands. Seit 1905 tragen sie mit ihrem Einsatz für Umwelt- und Naturschutz zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen bei. Zudem wollen sie bei Jung und Alt die Lust auf Natur, Bewegung und Sport fördern und bieten allein in Deutschland rund 450 Wanderhütten und Ferienheime zur Rast und Einkehr an. Die Sondermarke „100 Jahre NaturFreunde Deutschlands“ sagt „Danke“ für so viel Engagement. (Entwurf: Karin Blume-Zander und André Zander, Haan, Ausgabetag: 11. August 2005)

100 Jahre NaturFreunde Deutschlands

1200 Jahre Magdeburg

Magdeburg blickt in diesem Jahr auf eine wechselvolle 1200-jährige Geschichte zurück. Trotz starker Zerstörungen während der großen Kriege erlebte die heutige Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts immer wieder ihre Blütezeiten, deren architektonische Zeugen noch heute das Stadtbild prägen. Die Sondermarke „1200 Jahre Magdeburg“ gratuliert zum Jubiläum. (Entwurf: Prof. Heinz Schillinger, Nürnberg, Ausgabetag: 8. September 2005)

Am 2. Februar 2005 verstarb Deutschlands größte Box-Legende Max Schmeling. Zum Gedenken an den Ausnahme-Sportler, der auch als fairer Geschäftsmann mit hohem sozialen Engagement bekannt und beliebt war, erschien die Sondermarke „100. Geburtstag Max Schmeling“. Am 28. September 2005 wäre diese herausragende Persönlichkeit der Zeitgeschichte 100 Jahre alt geworden. (Entwurf: Irmgard Hesse, München, Ausgabetag: 8. September 2005)

100. Geburtstag Max Schmeling

200. Geburtstag Adalbert Stifter

Mit seinen ersten Erzählungen aus der zeit um 1840 wurde Adalbert Stifter schlagartig berühmt. Unvergessen ist sein Engagement in der Bildungs- und Schulpolitik. Der Österreicher zählt durch seine Publikationen in Zeitschriften und Almanachen zu den bekanntesten Schriftstellern des 19. Jahrhunderts in Österreich. Das Postwertzeichen „200. Geburtstag Adalbert Stifter“ ehrt den im Jahr 1868 im Alter von nur 62 Jahren verstorbenen Schriftsteller. (Entwurf: Prof. Peter Steiner und Regina Steiner, Stuttgart, Ausgabetag: 13. Oktober 2005)

Lange Zeit galt die zerstörte Dresdner Frauenkirche als Mahnmal des Zweiten Weltkriegs. Nach einer beispiellosen Spendenaktion konnte 1994 mit dem Wiederaufbau begonnen werden und so erstrahlt der protestantische Sakralbau rund elf Jahre später wieder in neuem Glanz. Die Sondermarke „Weihe der Dresdner Frauenkirche“ widmet sich dem offiziellen Festakt am 30. Oktober 2005. (Entwurf: Andrea Voß-Acker, Wuppertal, Ausgabetag: 13. Oktober 2005)

Weihe der Dresdner Frauenkirche

Weihnachten: Anbetung des Kindes

Weihnachten: Muttergottes in der Rosenlaube

Verschönern Sie Ihre Advents- und Weihnachtspost auch in diesem Jahr mit stimmungsvollen Briefmarken. Die Serie „Weihnachten“ 2005 erfreut uns mit den beiden Sondermarken „Anbetung des Kindes“ und „Muttergottes in der Rosenlaube“ nach den Gemälden des berühmten Kölner Malers der Spätgotik Stefan Lochner. Wie bereits seit über 50 Jahren gehen auch in diesem Jahr die Verkaufserlöse der Zuschlagmarken an die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V. zur Unterstützung bedürftiger Menschen und sozialer Einrichtungen. (Entwurf: Prof. Ernst Jünger und Lorli Jünger, München, Ausgabetag: 3. November 2005)

Seit 1855 kommen jedes Jahr am 6. November Bauern und Bürger zu einer feierlichen Wallfahrt auf dem Höhen- bzw. Kalvarienberg in Bad Tölz zusammen, um die offizielle Tölzer Leonhardifahrt zu erleben. Die Serie „Brauchtum und Tradition“ feiert das Jubiläum der heimatgebundenen Triumphfahrt zu Ehren des heiligen Ross- und Viehpatrons Sankt Leonhard mit dem Sonderpostwertzeichen „150 Jahre Tölzer Leonhardifahrt“. (Entwurf: Manfred Gottschall, Chemnitz, Ausgabetag: 3. November 2005)

150 Jahre Tölzer Leonhardifahrt

100 Jahre Friedensnobelpreis Bertha von Suttner

Mit unermüdlichem Einsatz kämpfte Bertha von Suttner gegen den wachsenden Militarismus und Nationalismus in Europa. 1905 erhielt die Erfolgsautorin des Antikriegsromans „Die Waffen nieder“ den Friedensnobelpreis für ihr Engagement. Das Postwertzeichen „100 Jahre Friedensnobelpreis Bertha von Suttner“ ehrt die kurz vor dem Ersten Weltkrieg verstorbene Pazifistin und wohl berühmteste Frau ihrer Zeit. (Entwurf: Sibylle Haase und Prof. Fritz Haase, Bremen, Ausgabetag: 3. November 2005)

Im Jahr 1882 konnte Robert Koch die Erreger der Tuberkulose nachweisen und klärte kurze Zeit später die Ursache der als Volksseuche bezeichneten Krankheit auf. Für seine Forschungsarbeit erhielt Robert Koch 1905 den Nobelpreis und gilt neben Pasteur als Hauptbegründer der Bakteriologie. Das Postwertzeichen „100 Jahre Nobelpreis Robert Koch“ würdigt den berühmten Mediziner, nach dem 1912 das Institut für Infektionskrankheiten in Berlin benannt wurde. (Entwurf: Werner H. Schmidt, Frankfurt am Main, Ausgabetag: 3. November 2005)

100 Jahre Nobelpreis Robert Koch

50 Jahre Bundeswehr

Weltweit einsetzbar, schnell verlegbar und technisch hochwertig ausgerüstet setzt sich die Bundeswehr mit ihren Kräften seit 1955 für die Sicherheit der Staatengemeinschaft ein. Zum Jubiläum würdigt das Sonderpostwertzeichen „50 Jahre Bundeswehr“ den Einsatz der Soldatinnen und Soldaten, deren Auftrag durch das offizielle Geburtstagsmotto „Entschieden für den Frieden“ eindeutig symbolisiert wird. (Entwurf: Nina Clausing, Wuppertal, Ausgabetag: 3. November 2005)

Als Neuanfang nach all den Erinnerungen der Vergangenheit reichten sich Israel und Deutschland am 12. Mai 1965 friedvoll die Hände. Die Gemeinschaftsausgabe „40 Jahre diplomatische Beziehungen mit Israel“ gedenkt der langjährigen politischen wie auch zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit beider Staaten. (Entwurf: Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn, Ausgabetag: 3. November 2005)

40 Jahre diplomatische Beziehungen mit Israel

Für die Wohlfahrtspflege: Heimische Schmetterlinge - Zitronenfalter

Für die Wohlfahrtspflege: Heimische Schmetterlinge - Russischer Bär

In der kühlen grauen Winterzeit erfreut uns die Serie „Für die Wohlfahrtspflege“ 2005 mit vier farbenfrohen Postwertzeichen zum Thema „Heimische Schmetterlinge“. Die Erlöse der Zuschlagsmarken „Zitronenfalter“, „Russischer Bär“ sowie „Tagpfauenauge“ und „Weißer Waldportier“ unterstützen die wichtige Arbeit der Wohlfahrtsverbände! (Entwurf: Gerhard Lienemeyer, Offenbach am Main, Ausgabetag: 1. Dezember 2005)

Für die Wohlfahrtspflege: Heimische Schmetterlinge - Tagpfauenauge

Für die Wohlfahrtspflege: Heimische Schmetterlinge - Weißer Waldportier

 

 

Weitere Neuausgaben 2005

 

 

Deutsche Malerei: Kölner Gemälde um 1350

Serie Deutsche Malerei
Kölner Gemälde um 1350

Entwurf: Werner Hans Schmidt, Frankfurt am Main
Ausgabetag: 3. Januar 2005

150 Jahre Litfaßsäule

150 Jahre Litfaßsäule
Entwurf: Prof. Ernst Kößlinger, Planegg
Ausgabetag: 10. Februar 2005

50 Jahre Bonn-Kopenhagener Erklärungen

50 Jahre Bonn-Kopenhagener Erklärungen
Entwurf: Angela Kühn, Hamburg
Ausgabetag: 3. März 2005

100 Jahre Mittellandkanal

100 Jahre Mittellandkanal
Entwurf: Jochen Bertholdt, Rostock
Ausgabetag: 7. April 2005

100 Jahre “Die Brücke”

100 Jahre “Die Brücke”
Entwurf: Prof. Hans-Peter Hoch und Andreas Hoch, Baltmannsweiler
Ausgabetag: 12. Mai 2005

XX. Weltjugendtag Köln

XX. Weltjugendtag Köln
Entwurf: Andrea Acjer, Wuppertal
Ausgabetag: 2. Juni 2005

VI. EUROSAI Kongress

VI. EUROSAI Kongress
Entwurf: Angela Kühn, Hamburg
Ausgabetag: 2. Juni 2005

Für uns Kinder 2005

Serie Für uns Kinder 2005
Entwurf: Kathrin Armbrust, Kassel
Ausgabetag: 8. September 2005

450 Jahre Augsburger Religionsfrieden

450 Jahre Augsburger Religionsfrieden
Entwurf: Paul Effert, Kaarst
Ausgabetag: 8. September 2005

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

Briefmarken 2000-2005

Briefmarken Serien Teil 1

Briefmarken Serien Teil 2

Jubiläumsbriefe

Messebelege

Philatelie

Briefmarken 2000

Deutsche National- und Naturparke

Sehenswürdigkeiten

Jubiläumsbriefe 2002

Messebelege 2001

Hauptseite

Briefmarken 2001

Kulturstiftung der Länder

Frauen der deutschen Geschichte

Jubiläumsbriefe 2003

Messebelege 2002

Impressum

Briefmarken 2002

Brücken

Bedrohte Tierarten

Jubiläumsbriefe 2004

Messebelege 2003

Datenschutz

Briefmarken 2003

Landesparlamente in Deutschland

Brauchtum und Tradition

Jubiläumsbriefe 2005

Messebelege 2004

Kontakt

Briefmarken 2004

EUROPA

Naturdenkmäler in Deutschland

 

Messebelege 2005

 

Briefmarken 2005

Für den Umweltschutz

Weltkulturerbe der UNESCO

 

 

 

 

Für die Wohlfahrtspflege

Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts

 

 

 

 

Für die Briefmarke

Aufrechte Demokraten

 

 

 

 

Weihnachten

Bilder aus deutschen Städten

 

 

 

 

Für den Sport

Leuchttürme

 

 

 

 

Bilder aus Deutschland

Blumen

 

 

 

 

POST

Archäologie in Deutschland

 

 

 

 

Für die Jugend

Deutsche Malerei

 

 

 

 

Dienst am Nächsten

 

 

 

 

 

Für uns Kinder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2014 M.Junghans. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

www.junghans-gruppe.de